paradoxe_zeit

 

Schön, dass Sie hier sind.

 

Was führt Sie zu mir?

Sie könnten Hilfe gebrauchen?

Sie glauben (wissen), Ihr/e Partner/in hat Sie betrogen? 

Sie haben das Gefühl, Ihr/e Partner/in liebt Sie nicht mehr? 

Seit Jahren leben Sie wie "Brüderchen und Schwesterchen" nebeneinander statt miteinander? 

Sie haben sich seit Jahren nichts mehr zu sagen?

Aber Sie würden gerne? 

 

Nein, ich sag Ihnen jetzt nicht, dass ich Ihnen auf jeden Fall helfen kann. Das wäre dumm und anmaßend.

Und ich sag Ihnen jetzt ganz bestimmt nicht, dass ich weiß, wie Sie sich fühlen und schlage das Rezeptbuch auf. 

Vieles kann ich nachempfinden und habe ich vielleicht auch schon erfahren, aber jeder Mensch empfindet und leidet anders.

 

Leider haben private, persönliche, berufliche Probleme immer auch Auswirkungen auf das direkte Umfeld bzw. das gesamte System. Eine Veränderung hat viele Folgen. Oft unbemerkt. Und oft merkt es das Umfeld eher, als Sie selbst.


Aber die Konsequenzen jeder Trennung sind oft gewaltiger als das Aufgeben von lieb gewonnenen Anschaffungen. Das bedenken die Wenigsten vorher. Eine Trennung ist heute ganz einfach und ist leider sehr beliebt. Das Bereuen und Bedauern, die Folgen begleiten oft viele Jahre.

Mancher gerät erst danach in eine echte Lebenskrise, leidet stärker, als er eingestehen will, verliert Freunde, Familie, Bekannte, Arbeit, Haus und Kinder u.v.m. 

Manchmal geht es aber auch gar nicht anders, als sich zu trennen. Es gibt solche schwerwiegenden Gründe. Auch dafür gibt es Ursachen. 


Was sind meine Erkenntnisse aus gescheiterten Beziehungen?  

Nicht weiter wie bisher.

Nicht mit den Fehlern und Angewohnheiten leben.

Lieber rechtzeitig an der Beziehung arbeiten, die Fehler und Angewohnheiten abstellen, und nicht in die neue(n?) Partnerschaft(en) übernehmen.

 

Und diese (Ver-)Änderung kann nur aus uns selbst kommen, von uns selbst ausgehen. 

 

Deshalb habe ich mich 2011 entschlossen, meine Erfahrungen und Erkenntnisse an Sie, an Menschen mit Beziehungsproblemen weiterzugeben. 

Damit Ihnen erspart bleibt, was nichtsprechenden Partnern passiert. 

 

Ich habe gelernt, Menschen, Paare, Familien zu beraten.

Und ich höre nicht auf, zu lernen.

 

Nach Abschluss meiner Ausbildung zum Heilpraktiker (Psychotherapie) darf ich mich nun zusätzlich mit verschiedenen Störungen (im Rahmen der HPG) beschäftigen, an denen Menschen leiden. 

Kein Mensch soll leiden. Aber keiner kann gezwungen werden, nicht zu leiden.

 

Oft ist aber nur ein kleiner Schritt nötig, um eine Veränderung in Gang zu setzen. Überwindung. 

 

Wenn Sie jetzt etwas verändern wollen, dann rufen Sie mich an: 

0201 - 834 66 937

(bei Nachricht auf AB bitte auch angeben, wenn Rückruf erwünscht)

oder 0157 - 825 16 778

(auch per Whatsapp, falls Telefonat gerade ungünstig/unmöglich ist) 

 

oder schreiben Sie mir eine E-Mail an:  

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Und wenn Sie dann Vertrauen gefasst haben, dann finden wir auch einen Termin, in der Regel noch am selben Tag.  

 

415953_R_K_B_by_Uli-Carthuser_pixelio_komm_WEB

 

 

 

 

Sind Sie der Meinung, dass Sie oder Ihr Partner krank sind? Dann sollten Sie einen Facharzt aufsuchen. 
Ich erhebe nicht den Anspruch, Sie "heilen" zu wollen.

Ich zeige und gehe mit Ihnen Wege, die Sie aus Ihrer persönlichen Krise führen.

 Und eine Krise - ob privat oder beruflich - ist keine Krankheit. 

"Für ein existenzielles Problem (wie z.B. Ehe, Partnerschaft, Arbeit/Burnout, etc.) sind Berater mit Lebenserfahrung gefordert, nicht Psychotherapeuten"
(Prof. Manfred Lütz* in der WDR TV-Sendung "Kölner-Treff" am 26.10.2012)

 

Schweigepflicht/Diskretion (auch gegenüber dem Partner) ist selbstverständlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

* Prof. Manfred Lütz ist Arzt und Theologe, Facharzt u.a. für Psychiatrie und Psychotherapie und Leiter des Alexianer-Krankenhauses in Köln

P.S. Das Gästebuch musste ich leider deaktivieren. Über die Nachrichtenfunktion wurde häufig versucht, Viren bzw. Trojaner zu platzieren und damit Spam zu verbreiten.  

 Keywords: Vertrauen Bewusstsein Körper Geist gestärkt bewältigen Probleme Krisen Partnerschaft Ehe Kollegen Vorgesetzte Betrieb Selbstbewusstsein Verantwortung Stärken Krankheit Trennungen Verluste Angst Entbehrungen Kraft Leben  Lebensfreude Herausforderungen versöhnen Trauer Erlebnisse Leidensdruck